Unsere Bewertung:
Bewertung
Kosten:
ab CHF 0.-
  • Die weltweit grösste Social-Dating-Community, gegründet 2006
  • Für Singles und Gebundene geeignet (Kontakte von Liebe bis Sex möglich)
  • Für die Nutzung muss mindestens ein Foto hochgeladen werden
  • Anmeldung kann mit und ohne Facebook erfolgen
  • Verknüpfung des Profils mit Instagram möglich
  • Mobile Webseite und Badoo App für Android, iOS, Windows verfügbar

  • Etwa 600’000 Registrierungen in der Schweiz
  • 35 % weiblich
  • 65 % männlich

  • Anmeldung
  • Umkreissuche
  • „Volltreffer“ spielen
  • Nachrichten an Volltreffer schreiben
  • Live gehen oder andere Streams anschauen

  • Bessere Platzierungen in den Suchergebnissen und dadurch mehr „Popularität“
  • Nachrichten an alle schreiben
  • Sehen, wem man gefällt
  • Weitere Zusatzfeatures

Was hat Badoo zu bieten?

Wer hätte gedacht, welches Ausmass Badoo mit sich führen würde! Badoo startete 2006 als eine Facebook-Anwendung und hat sich rasch zu der weltweit grössten Kennenlern-Community entwickelt. Badoo ist kein Portal ausschliesslich für Singles, sondern für all diejenigen, die neue Bekanntschaften suchen, unabhängig vom Beziehungsstatus.

Nach eigener Bezeichnung ist Badoo kein Partnersuche-Portal, sondern ein „soziales Netzwerk, um neue Leute kennenzulernen„, also so etwas wie Facebook, nur nicht mit dem Ziel „Kontaktpflege“, wie es bei Facebook der Fall ist, sondern eher „Kontaktknüpfung“. Und dieses Social-Dating-Konzept scheint sehr beliebt zu sein, denn nach eigenen Angaben registrieren sich täglich ca. 100’000 neue Mitglieder aus der ganzen Welt bei der App.

Inzwischen haben sich bei Badoo über 450 Millionen internationale Nutzer angemeldet!

Die Dating-App ist in 190 Ländern und 46 Sprachen verfügbar. Eine Anmeldung lohnt sich schon mal allein aus Interesse, was die erfolgreichste Social-Dating-Community ausmacht.

So funktioniert Badoo

Die Registrierung kann recht schnell unter Angabe von einigen Eckdaten und der E-Mail-Adresse oder durch Facebook-Login erfolgen. Dann ist man schon ein Badoo-Mitglied und kann sich in der Community umschauen. Allerdings kommt man ohne ein Profilbild bei Badoo nicht sehr weit.

Wer kein Foto hat, kann auf der Plattform nur sehr beschränkt agieren.

Um andere Profile abrufen zu können oder mit den Personen zu chatten, wird man aufgefordert, mindestens ein Foto hochzuladen. Wer unbedingt anonym bleiben möchte, kann sein Foto auf „privat“ stellen. Mitglieder, die weniger Hemmungen in Bezug auf die Privatsphäre haben, können eine Verbindung zwischen Badoo und Instagram einrichten und die Fotos von Instagram für ihr Badoo-Profil nutzen. Nutzer, die mit Instagram und Facebook verknüpft sind, haben ein Echtheitssymbol in ihrem Profil. Es gibt aber auch andere Wege für eine Profilverifizierung. Nach Wunsch kann man die Echtheit seines Profils durch ein Foto mit einer vorgegebenen Geste bestätigen lassen. Verifizierte Mitglieder bekommen mehr Aufmerksamkeit von anderen Nutzern.

Beliebte Features:

  • Volltreffer: Nach einem „Hot or Not“-Prinzip blättert man durch andere Profilbilder, die man mit „gefällt mir“ oder „gefällt mir nicht“ bewerten kann. Kommt es zu einem gegenseitigen „Like“, ist es ein Volltreffer und beide Nutzer können miteinander chatten. So kann das Eis gebrochen werden, weil beide Personen wissen, dass sie einander sympathisch finden und das erste Date kann schnell vereinbart werden.
  • Umgebung: Wer seine Kontakte lieber auf die klassische Art sucht, kann sich eine Übersicht über alle Personen in der Nähe anzeigen lassen. An interessante Profile kann ein Herz vergeben werden, so dass es auch bei der Umkreissuche zu einem Volltreffer kommen kann.
  • Video-Chat: In der App bietet Badoo neben dem „normalen“ Versenden von Nachrichten auch einen Video-Chat an. Nachdem die andere Person auf Ihre erste Nachricht geantwortet hat, erscheint oben im Chatfenster ein Kamerasymbol. Damit kann man mit seinen Kontakten per Webcam kommunizieren, wenn der Nutzer gerade online ist.
  • Badoo Live: Wer eine grosse Menge von Nutzern auf sich aufmerksam machen möchte, kann über seine Webcam live gehen und sich einem grossen Publikum präsentieren. Dabei handelt es sich um eine Streaming-Funktion für persönliche Echtzeitvideos.

Ist Badoo kostenlos?

Badoo funktioniert nach einem Freemium-Modell. Die Basisfunktionen sind kostenlos und reichen für die durchschnittliche Nutzung vollkommen aus. Zu den kostenlosen Basisfunktionen zählen die Registrierung, die Umkreissuche, das Volltreffer-Spiel und der Austausch von Nachrichten mit den Volltreffern.

Wenn Sie noch mehr Funktionen nutzen möchten, haben Sie die Wahl zwischen zwei Premium-Arten – entweder „pimpen“ Sie Ihren Account mit Punkten oder mit der sogenannten „Super Power“ auf.

Badoo Punkte:

Sie sind in der ersten Linie dafür da, um Ihr Profil, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Rampenlicht zu stellen. Sie erscheinen somit auf dem oberen Banner, in den „Charts“, werden im Volltrefferspiel häufiger angezeigt und erscheinen auf den ersten Rängen in der lokalen Suche.

  • 120 Punkte kosten ca. CHF 4.20
  • weitere Vorteilspakete vorhanden

Super Power:

Mit Super Power haben Sie noch mehr Zusatzfunktionen. Sie können sich z.B. im unsichtbaren Modus bewegen, Ihren Besuch auf fremden Profilen verheimlichen und Nutzer ohne Volltreffer anschreiben.

  • Super Power kostet CHF 11.99 pro Monat
  • als Abo noch günstiger

Unser Fazit

Sowohl die App als auch die Webversion bestechen mit ihrer einfachen Handhabung. Für junge Singles ohne einen festen Bindungswunsch ist Badoo ein Must-have. Hier können Sie viele neue Singles aus der Nähe kennenlernen und viele aufregende Dates erleben. Weil der Austausch von Nachrichten kostenlos erfolgen kann, können wir Badoo wirklich jedem ans Herz legen.


Nic
Nic
Nic hat vor Jahren erfolgreich seine Lebensgefährtin über eine Partnerbörse gefunden und testet seitdem mit seinem Team diverse Online-Dating-Plattformen, um anderen Singles zu helfen.

Das sagen die Nutzer zu dem Thema

  1. Kennt jemand jemand auf badoo das Profil von Tillerson, 52, männlich? Angeblich lebt er in Genf und macht ÖL-Business? Er spricht Englisch, meines Erachtens mit afrikanischem Akzent, gibt aber vor, in den USA aufgewachsen und Italiener zu sein. Er verlangte nach ein paar Tagen Geld, er habe seine Ersparnisse in Öl investiert und könne die unerwartete Steuerforderung des Öltransportes nicht begleichen.

  2. SinglebörsenCheck

    Hallo Eva,

    wahrscheinlich haben Sie noch keine Einstellungen im Suchfilter vorgenommen. Die Angabe im Profil ist eine Sache. Zusätzlich muss man bei der Suche in den Sucheinstellungen Angaben zum momentan gesuchten Geschlecht und Alter machen.

    Nach dem Klick auf das gelbmarkierte Symbol werden die auf den Bildern dargestellten Sucheinstellungen aufgeklappt:
    Suchfilter beim Volltreffer

    Bei der Umgebungssuche befindet sich der Suchfilter oben in der Ecke:
    Suchfilter bei der Umgebungssuche

    Wir hoffen, dass wir weiterhelfen konnten. Viel Erfolg bei der Partnersuche!

    Ihr SinglebörsenCheck-Team

  3. Ich nutzte Badoo schon im Sommer 2017, waren alle nur auf Sex aus.
    Gut habe auch nette Kerle getroffen.
    Bin jetzt seit ca einem Monat wieder dabei, und finde badoo hat sich sehr verschlechtert. Konne man fürher doch noch das Alter eingeben, wonach man sucht. Heute machst du ein Kreuz bei Hetero uns bekommst dauernd Männer und Frauenfotos! HALLO bin eine Frau und hetero, bisschen schade. Und heute bekommst du Volltreffer, die du nie gewählt hast 😡 bin bald wieder raus

  4. Also ich fand badoo super. Die Typen, die ich kennengelernt hatte, waren alle ok. Das Beste kommt noch. Ich habe DIE Liebe meines Lebens über Badoo gefunden und nun sind wir schon über 5 Jahre zusammen.
    Singles ich kann es euch nur weiter empfehlen. Gebt nicht auf! Es gibt für jeden Topf einen Deckel ;)
    Tipp:
    Gestellte Fotos oder Profile mit nur einem Foto sehr dubios
    Benutzt euren Verstand :)

    Viel Erfolg

  5. Genervter Bebbi

    Abzocke
    Wenn man scheinbar ein like hat, was aufgrund meiner knappen Angaben kaum zu erwarten war, muss man zahlen (premium) machen um zu sehen wer scheinbar einen geliked hat.
    Das ist für mich Bauerfängerrei. Ich habe die App wieder gelöscht. Scheinbar gibt es keine saubere App auf diesem Gebiet.
    Vielleicht schreibe ich selber eine?!

  6. Sven Arne Bippus

    Sehr viele Spam Profile fast nur. Etwa 90 % bei mir und ein versuchter Betrug Heul Heul brauche eine Einladung für die Europäische Union. Angegebener Wohnort Zürich in der Realität angeblich die Krim. Für mich war diese Seite nichts. Kann meine Zeit besser nutzen.

Hier können Sie über Ihre Erfahrungen berichten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top