Unsere Bewertung:
Bewertung
Kosten:
ab CHF 39.90
  • Partnervermittlung für anspruchsvolle Singles, gegründet 2004
  • Manuelle Profilprüfung: Neuanmeldungen, die nicht dem erwarteten Niveau entsprechen, werden abgelehnt
  • Akademikerquote unter den Mitgliedern liegt bei 70 %
  • Partnersuche verläuft über persönlichkeitsbasierte Partnervorschläge
  • Hohe Erfolgswahrscheinlicheit von 42 %
  • TÜV-zertifizierter Service
  • Mobile Webseite und ElitePartner App für Android und iOS verfügbar

  • Etwa 225’000 Registrierungen in der Schweiz
  • 53 % weiblich
  • 47 % männlich

  • Anmeldung und das Ausfüllen des Fragebogens für das wissenschaftliche Matching
  • Passende Partnervorschläge erhalten und anschauen
  • Mails von anderen Mitgliedern erhalten
  • Einige Nachrichten beantworten
  • Kurze Persönlichkeitsanalyse

  • Unbegrenzt Nachrichten austauschen und Videoanrufe tätigen
  • Freigegebene Fotos anderer Mitglieder ansehen
  • Ausführliche Persönlichkeitsanalyse
  • Persönliches Profil-Coaching

Testbericht: Was hat ElitePartner zu bieten?

ElitePartner.ch gehört zu den bekanntesten Partnervermittlungen in der Schweiz und zielt auf eine gehobene Nutzergruppe ab: gebildete und kultivierte Singles mit hohen Ansprüchen. Nach Angaben des Anbieters liegt die Akademiker-Quote bei zirka 70 %. Die restlichen Mitglieder – auch wenn sie über keinen akademischen Abschluss verfügen – bringen trotzdem ein gewisses Niveau und eine gehobene soziale Stellung mit.

Die Bildung der Mitglieder ist nicht das Einzige, womit ElitePartner glänzen kann. Nach Angaben des Anbieters finden 42 % der Premium-Mitglieder eine Beziehung. Das ist eine sehr gute Erfolgsquote, die wir nach unserem Test bestätigen können. Etwa die Hälfte unserer Tester wurde auf ElitePartner.ch fündig.

Der Frauenanteil ist bei der elitären Partnervermittlung mit 53 % etwas höher als der Männeranteil. Das liegt damit zusammen, dass sich grundsätzlich mehr Damen als Herren für die seriöse Partnersuche interessieren. Das kleine Ungleichgewicht in der Geschlechter-Verteilung scheint keinen grossen Nachteil für die User zu bringen, denn die Erfolgsquote ist trotzdem vorzeigbar.

Unsere Erfahrungen mit den Mitgliedern

Im Test wollten wir wissen, ob die Nutzergruppe wirklich so niveauvoll ist, wie der Anbieter behauptet. Die Mitgliederprofile wurden von uns genau unter die Lupe genommen. Unsere Erfahrungen mit ElitePartner bestätigen, dass die Akademiker-Quote auf der Plattform wirklich hoch ist. Nach der Registrierung fällt schnell auf, dass die Profile der Singles sehr gut ausgefüllt sind. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Nutzer hier nicht einfach aus Langeweile oder blossem Interesse registriert sind, sondern ernsthaft nach einer seriösen Beziehung suchen.

Elitäre Singles, die ernsthafte Partnersuche betreiben möchten und Wert darauf legen, dass der zukünftige Partner in Bezug auf Bildung und Einkommen ähnlich wie sie selbst aufgestellt ist, sind bei ElitePartner sehr gut aufgehoben. Die Plattform bietet Singles mit einem hohen Bildungsabschluss und guten beruflichen Positionen die Möglichkeit, auf Gleichgesinnte zu treffen.

Doch wie stellt ElitePartner die Qualität seiner Mitglieder sicher? Ganz einfach: es gibt Mitarbeiter, die für die Prüfung der Nutzerprofile zuständig sind.

Aufnahmekriterien: Wer darf sich anmelden?

Singles, die sich bei ElitePartner.ch anmelden, müssen bestimmte Aufnahmekriterien erfüllen. Allerdings geht es nicht direkt um den Bildungsabschluss, sondern um das Niveau im Allgemeinen.

Die Anmeldung ist auch für Singles ohne einen akademischen Bildungsgrad möglich. Denn auch unter erfolgreichen Menschen gibt es solche, die mehr Energie in ihre Talente als in ein Vorzeigezeugnis investieren. Das Entscheidende ist, wie niveauvoll und seriös die persönlichen Profilangaben sind.

Es gibt viele Faktoren, wie z.B. Rechtschreibung, Ausdrucksweise, Interessen, Wertvorstellungen, die einen Eindruck vom Niveau einer Person vermitteln. Die Profile der Neumitglieder werden anhand eines Kriterien-Katalogs manuell geprüft und erst bei Eignung freigeschaltet.

Laut ElitePartner wird jede vierte Anmeldung abgelehnt, weil die Aufnahmekriterien nicht erfüllt werden.

Aber machen Sie sich keine Sorgen! Unsere Testergebnisse zeigen, dass Menschen, die studiert haben, grundsätzlich keine Probleme bei der Anmeldung haben sollten. Wer plausible Sätze ohne Fehler schreiben kann, wird es schon schaffen! Wer es nicht kann, sollte sich vielleicht woanders umsehen :)

Das Vermittlungsprinzip von ElitePartner

Die Partnersuche auf ElitePartner funktioniert nicht auf gut Glück! Das Besondere an der Plattform ist ihr effektives Vermittlungsprinzip. Psychologen und Beziehungsforscher haben in langjährigen Studien herausgefunden, dass für eine harmonische langfristige Partnerschaft gewisse Faktoren eine grosse Rolle spielen.

Beziehungen unter Menschen mit einem vergleichbaren sozialen Status, ähnlichen Wertvorstellungen und übereinstimmenden Lebenszielen bergen weniger Konfliktpotential und sorgen für ein glückliches Zusammenleben. Paare mit vielen Gemeinsamkeiten haben einen festeren Grundstein für ein erfülltes langfristiges Miteinander.

Die Ausrichtung von ElitePartner auf eine kultivierte akademische Zielgruppe stellt schonmal sicher, dass die sozialen Umstände wie Bildungsniveau und Einkommen bei den angemeldeten Singles auf einem ähnlichen Level sind. Die anderen wichtigen Faktoren wie übereinstimmende Lebensziele sowie gemeinsame Interessen und Wertvorstellungen werden durch einen speziellen Matching-Algorithmus gewährleistet. Sie müssen bei ElitePartner nicht in tausenden unpassenden Nutzerprofilen aus der Umgebung stöbern und die Nadel im Heuhaufen suchen. Das übernimmt das wissenschaftliche Matching-System für Sie.

Sie bekommen eine sorgfältige Auswahl an Profilen, die genau Ihren Ansprüchen gerecht werden und perfekt zu Ihnen passen.

Wie genau funktioniert die elitäre Partnervermittlung?

Die Partnersuche auf ElitePartner.ch funktioniert über Partnervorschläge. Die Plattform stellt Ihnen potentielle Partner vor und Sie sind für die Kontaktaufnahme zuständig. Sie können sich die Profile der vorgestellten Mitglieder anschauen und über das interne Nachrichtensystem Kontakt zu Ihren Favoriten aufnehmen.

Partnervorschläge in der Übersicht:

Partnervorschläge in der Schweiz

So werden die Partnervorschläge ermittelt:

  • Für die Ermittlung passender Vorschläge greift ElitePartner auf einen Persönlichkeitstest zurück, der von Psychologen entwickelt wurde. So beginnt der Anmeldeprozess auf dem Portal mit einem wissenschaftlichen Fragebogen, der wichtige Rückschlüsse auf Ihren Charakter und Ihren Beziehungstyp liefert.
  • Im Anschluss wird die Mitglieder-Datenbank durchsucht und Ihr Persönlichkeitstyp mit anderen Singles verglichen. Diejenigen Singles, die am besten zu Ihnen passen, werden Ihnen vorgeschlagen.
  • Wie gut zwei Mitglieder zusammenpassen, wird anhand von Matching-Punkten festgehalten: je mehr Matching-Punkte, desto besser ist die Übereinstimmung der Persönlichkeitsprofile.

Dieses Bild veranschaulicht sehr gut die Schritte des Vermittlungsprozesses:

Elitepartner Matching Algorithmus

Wichtiges zum Persönlichkeitstest

Wer jetzt denkt, dass die Persönlichkeitsanalyse seine Anonymität gefährdet, braucht sich keine Sorgen zu machen. Die Fragen des Tests werden Ihnen nicht zu nahe treten! Ausserdem sind Ihre Antworten nicht im Profil sichtbar! Es handelt sich um einen Multiple Choice Test. Der Partneragentur geht es dabei nur um die Analyse Ihres Beziehungsprofils sowie um das Herausfinden Ihrer Wünsche, Motive und Vorstellungen in Bezug auf die gesuchte Partnerschaft.

Ihre Privatsphäre liegt dem Anbieter am Herzen und wird in keiner Weise verletzt.

Der Persönlichkeitstest wird nur einmalig ausgefüllt und kann nicht wiederholt werden. Daher macht es Sinn, ihn direkt von Anfang an ernst zu nehmen und die Fragen ehrlich zu beantworten. Davon hängt die Qualität der zukünftigen Partnervorschläge ab. Aufgrund des Tests nimmt das Anmeldeprozedere etwas mehr Zeit in Anspruch als bei gewöhnlichen Singlebörsen. Planen Sie etwas mehr als 15 Minuten dafür ein.

Das Gute ist: der Test ist absolut nicht langweilig! Die Fragen sind wirklich interessant, so dass die Registrierung gefühlt im Handumdrehen erfolgt.

Hier sind drei Fragen aus dem Test, damit Sie eine Vorstellung davon bekommen:

Testfragen aus dem Persönlichkeitsfragebogen

Ihre eigenen Suchkriterien

Obwohl Ihre Partnervorschläge überwiegend auf Ihrem Persönlichkeitstest basieren, können Sie die Ergebnisse durch die Veränderung bestimmter Sucheinstellungen beeinflussen. Das ist ein wichtiger Aspekt, denn der perfekte Partner sollte nicht nur in psychologischer Hinsicht zufriedenstellend sein, sondern auch Ihren persönlichen Präferenzen entsprechen. Was nützt einem ein harmonierender Charakter, wenn der Mensch 40 Jahre älter ist? Ihre persönlichen Vorlieben werden von ElitePartner selbstverständlich berücksichtigt.

Sie können folgende Suchkriterien festlegen:

  • Altersspanne
  • gesuchte Grösse
  • Rauchgewohnheiten
  • ob die Person Kinder haben und sich (weitere) Kinder wünschen soll
  • bevorzugte Bildung (nur Akademiker oder auch andere)
  • Umkreis (bei Interesse können Sie auch in anderen Ländern suchen)

Sie können die Suchpräferenzen jederzeit verändert und ElitePartner neue Kontaktvorschläge ermitteln lassen. Ansonsten bekommen Sie regelmässig weitere Partnervorschläge, die den aktuell gespeicherten Sucheinstellungen entsprechen.

Nutzerprofile im Überblick

Nachdem die Kontaktvorschläge ermittelt sind, können Sie sich die Profile der potentiellen Partner ansehen und sich einen besseren Eindruck von den Menschen machen. Sehr detailliert und zugleich sehr übersichtlich geben Ihnen die Mitgliederprofile auf ElitePartner gute Einblicke in das Wesen der vorgeschlagenen Kontakte. Die Nutzerprofile bieten wirklich viel Raum für eine umfassende Eigendarstellung und beinhalten folgende Punkte:

  • Eckdaten wie Alter, Beruf, Figur, Grösse, Rauchverhalten, Familienstand, Kinder
  • Fotos, die auf privat gestellt werden und nur für akzeptierte Personen sichtbar sind
  • Angaben zu Interessen, Hobbys und Freizeitbeschäftigungen
  • Freitextfelder wie z.B. „Das Besondere an mir ist…“, „Ich bin dankbar für…“, „Meine Eigenschaften und Talente…“ oder „Dinge, die mir wichtig sind..“
  • diverse Fragen, die einen guten Eindruck über die eigenen Werte und Lebenseinstellungen vermitteln.

Die meisten Angaben sind natürlich freiwillig, werden aber vom Grossteil der Nutzer ausgefüllt – wie es von Elite Singles nicht anders zu erwarten ist!

Einige Beispiele für die Profilfragen:

Elitepartner Fragen

Im Nutzerprofil eines vorgeschlagenen Singles können Sie sich ausserdem Ihr gemeinsames Matching-Ergebnis (eine Gegenüberstellung beider Persönlichkeiten) ansehen und nachvollziehen, warum Sie mit der jeweiligen Person gut harmonieren. Sie können übrigens auch sehen, wann ein Mitglied auf ElitePartner zuletzt online war und haben somit Sicherheit, dass es sich nicht um Karteileichen handelt. Zusammenfassend können wir sagen, dass die Profile der Singles viele wichtige und sinnvolle Informationen enthalten. Weiteres kann im Chat oder in privater Konversation in Erfahrung gebracht werden.

Nützliche Funktionen auf ElitePartner

Haben Sie neue Vorschläge von ElitePartner bekommen, kann es mit dem Sortieren und dem Aussuchen von persönlichen Favoriten weiter gehen. Apropos Favoriten: Sie können diejenigen User, die Ihnen am meisten gefallen, ganz bequem auf Ihrer Favoritenliste speichern. So verlieren Sie interessante Personen nicht aus den Augen und können sie später anschreiben, nachdem Sie sich erstmal alle neuen Partnervorschläge genauer angesehen haben.

Filtermöglichkeiten für die Sortierung von Vorschlägen:

  • neuste zuerst
  • Matching-Punkte
  • zuletzt online
  • Entfernung

Die bereits besuchten Profile werden für Sie auf einer dafür vorgesehenen Übersicht hinterlegt. So verlieren Sie nicht den Überblick. Sind Sie hingegen auf Ihre Profilbesucher gespannt, finden Sie diese unter Ihren „Interessenten“.

Kontaktaufnahme zu anderen Singles

Möchten Sie Kontakt zu einem Nutzer aufnehmen oder diesen auf sich aufmerksam machen, so können Sie sich auf ElitePartner.ch folgender Features bedienen:

  • Private Nachricht schreiben: Das ist und bleibt die beste Methode für die erste Kontaktaufnahme. Ein paar nette persönliche Zeilen gefolgt von einer Fotofreigabe stellen eine perfekte Kennenlernanfrage dar.
  • Fotos freigeben: Unabhängig davon, ob Sie von einem Nutzer schon eine Antwort haben, können Sie für ihn Ihre privaten Fotos freigeben. Dann ist Ihnen seine Aufmerksamkeit garantiert.
  • Eisbrecher versenden: Dabei handelt es sich um eine Art Spiel, um gemeinsame Interessen zu entdecken. Sie klicken sich vorher durch einige Bildfragen durch und lassen die selbigen Ihrem/Ihrer Angebeteten zukommen. Ihre Gemeinsamkeiten oder auch Gegensätze liefern einen guten Aufhänger für eine Gesprächseröffnung.
  • Kompliment senden: Hier geht es um einen automatischen Gruss, von dem wir am Anfang ausdrücklich abraten. Wenn Sie schon mit jemandem in Kontakt stehen, wird sich der Chatpartner über eine Aufmerksamkeit in Form eines Standard-Kompliments möglicherweise freuen. Bei neuen Kontaktpersonen hatten wir in unserem Test allerdings keinen Erfolg mit Komplimenten.
  • Videochat: Haben Sie eine interessante Person gefunden, bei der Sie nach einigen Nachrichten ein gutes Gefühl haben, so können Sie die Konversation in einem Videoanruf fortsetzen – vorausgesetzt beide sind online. Der Videochat ist quasi ein virtuelles erstes Date direkt auf der Plattform. Der Vorteil ist: Sie behalten Ihre Telefonnummer erstmal für sich und ersparen sich ein lästiges reales Treffen, wenn der erste Eindruck nicht den Erwartungen entspricht.

Die App von ElitePartner

Alle angesprochenen Möglichkeiten und Funktionen stehen den Android- und Apple-Nutzern natürlich auch in der ElitePartner-App zur Verfügung. Sie können sich ganz normal mit Ihrem ElitePartner-Account in der App einloggen und sich bequem von überall auf den neusten Stand über Ihre Partnervorschläge bringen oder mit Ihren Kontakten chatten. Selbstverständlich ist das Herunterladen der ElitePartner-App kostenlos. Eine Premium-Mitgliedschaft wird nur einmalig erworben und ist sowohl in der App als auch am PC gültig.

So sehen Partnervorschläge und ein Profil in der ElitePartner-App aus:

Schweizer Partnervorschläge und Profil in der Elitepartner App

Mitgliedschaft und Leistungen im Kostenüberblick

Wie die Ausrichtung der Partnervermittlung schon vermuten lässt, ist Elitepartner nicht kostenlos. Dennoch werden Sie nicht sofort zur Kasse gebeten. Mit der kostenlosen Testmitgliedschaft haben Sie die Möglichkeit auszuprobieren, ob das Portal und die Partnervorschläge Ihren Ansprüchen genügen.

Das ist auf ElitePartner kostenlos:

  • Registrierung und der wissenschaftliche Persönlichkeitstest
  • Kurze Zusammenfassung Ihrer Persönlichkeitsanalyse, die Sie in Ihrem Profil ansehen können
  • Sie erhalten sofort Partnervorschläge und können bestimmte Suchkriterien, wie z.B. Alter, Grösse, Haarfarbe, verfeinern
  • Das Lesen der Profilinformationen erfolgt auch kostenlos, allerdings können Sie aus Diskretionsgründen noch keine freigegebenen Fotos der Mitglieder sehen
  • Sie können jedem Premium-Mitglied, das Sie kontaktiert hat, mit einer persönlichen Nachricht antworten
  • Kostenloses Elitepartner-Forum (kann anonym und unabhängig vom Profil genutzt werden)

Unbeschränkte Nutzung der Plattform ist kostenpflichtig

Kosten fallen für die unbegrenzte Kontaktaufnahme und bestimmte Zusatzleistungen an, wie z.B.:

  • Genauer Umkreis bei den Suchkriterien
  • Kontaktgarantie für eine kostenlose Verlängerung der Premium-Mitgliedschaft bei ausbleibender Reaktion auf Ihre Kontaktversuche
  • Individueller Beratungsservice, der eine Analyse Ihres Profils und Verbesserungstipps beinhaltet
  • Umfangreiches Persönlichkeitsgutachten mit ausführlichen Ergebnissen des Tests

Preise und Laufzeiten der Premium-Mitgliedschaft

Die Vertragslaufzeit spielt eine Rolle bei der Preisgestaltung. Je länger die Premium-Mitgliedschaft läuft, desto niedriger sind die Monatspreise.

VertragsdauerPreise pro MonatGesamtkosten
6 MonateCHF 89.90CHF 539.40
12 MonateCHF 49.90CHF 598.80
24 MonateCHF 39.90CHF 957.60

Kosten sparen mit folgenden Tipps

Die Kosten für Elitepartner liegen, wie das für einen High-Class-Anbieter üblich ist, im gehobenen Bereich. Allerdings bekommen die Nutzer sehr oft gute Rabatte. Es gibt regelmässige Aktionen mit deutlich reduzierten Preisen. Sie brauchen dafür keinen Rabattcode und keine Gutscheine, sondern bekommen von ElitePartner individuelle Angebote in Ihrem privaten Account.

Dieses tolle Angebot und andere Preisvorteile sehen wir immer wieder in unserem Test:

Preisvorteile von 50% in der Schweiz

Ausserdem erhalten unter 30-Jährige, Alleinerziehende und Existenzgründer auf Anfrage beim Team eine Ermässigung bis zu 50 Prozent, auch wenn ihnen kein persönlicher Preisvorteil im Account angeboten wurde. Ist das nicht toll?!

Zahlungsmodalitäten auf ElitePartner.ch

Als Zahlungsmittel stehen Ihnen Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express), PayPal und Bankeinzug zur Verfügung. Bei der Zahlungsweise können Sie selbst bestimmen, ob Sie sofort die Gesamtkosten oder in Raten (monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich) bezahlen.

Bitte denken Sie daran, rechtzeitig zu kündigen, wenn Sie keine automatische Verlängerung des Vertrages möchten. Wir empfehlen Ihnen, die Bestätigungsmail mit der Zusammenfassung aller Vertragsinformationen aufzuheben.

Fazit nach dem Test: Die richtige Adresse für Elite-Singles

Die Erfahrung aus unserem Praxistest bestätigt, dass ElitePartner tatsächlich die höchste Akademiker-Quote hat und somit die beste Partnervermittlung für die anspruchsvolle Nutzergruppe ist.

Im Test ist uns positiv aufgefallen, dass die Profilprüfung sorgfältig durchgeführt wird, so dass Fakes und Singles mit unseriösen Absichten es bei der Anmeldung schwer haben. Hier bleiben Elite-Singles wirklich unter sich und haben gute Chancen, in eigenen Kreisen fündig zu werden.

ElitePartner beschäftigt Psychologen, die Ihnen nach Wunsch eine individuelle Profilberatung und Coaching rund um die Partnersuche geben können. Ausserdem finden Sie im Magazin sehr viele Ratgeber zum Portal und zum Flirten im Allgemeinen. Das Team von ElitePartner versucht, überall, wo es nur geht, seinen Nutzern Wissen zu vermitteln und sie mit Tipps zu unterstützen. Manchmal werden Events, Flirt-Seminare und Single-Reisen organisiert, damit die User auch ausserhalb von Internet jemanden kennenlernen können. Dem Anbieter liegt das Wohl, der Erfolg und die Zufriedenheit seiner Kunden wirklich am Herzen.

TÜV-Prüfsiegel

Im Test haben wir zudem überprüft, wie es um die Technik des Portals bestellt ist. Alle modernen Sicherheits-Standards werden eingehalten und die Daten der Mitglieder sind gut geschützt. ElitePartner hat auch zahlreiche Qualitätskontrollen anderer Experten bestanden, darunter jährliche TÜV-Prüfungen. Laut TÜV zählt ElitePartner zu qualitativen, sicheren und transparenten Anbietern.

Die Partnerbörse überzeugt mit einem gelungenen Bedienkonzept und belegt verdienten zweiten Platz im Vergleich mit anderen Partnervermittlungen. Lediglich Parship hat uns mehr überzeugt, hat aber einen etwas kleineren Akademiker-Anteil als ElitePartner. An dieser Top-Adresse treffen Sie wirklich Ihren gebildeten Elite-Partner!

Hier können Sie über Ihre Erfahrungen berichten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top