Partnersuche-Portale im Internet boomen – doch wie sieht es mit dem Dating für junge Leute aus? Nachfolgend haben wir die besten Dating-Portale bzw. Apps für junge Singles aufgelistet.

Unsere Bewertung:
Bewertung
Kosten:
ab CHF 0.-

Badoo im Überblick

Badoo ist das grösste Social-Dating-Portal der Welt, das seit der Gründung im Jahr 2006 über 460 Millionen Nutzer angesammelt hat. Badoo kann als App oder auch als Webseite genutzt werden. Eine ortungsbasierte Suche zeigt Mitglieder an, die sich in der Umgebung befinden.

Ab und an trifft man auf Fakes, was bei der riesigen Mitgliederzahl kein Wunder ist. Ansonsten gehört Badoo definitiv zu unseren Favoriten, da auch eine kostenlose Nutzung möglich ist. Aus unserer Sicht sollte die grösste Dating-App der Welt wenigstens aus Interesse mal ausprobiert werden.

Unsere Bewertung:
Bewertung
Kosten:
ab CHF 0.-

Bildkontakte.ch im Überblick

Bildkontakte.ch hat viele kostenlose Funktionen, unter anderem das Versenden von Nachrichten, und kann somit weitgehend gratis genutzt werden. Mit ihrer Webseite und ihren Apps für Android und iOS bietet die Singlebörse eine gute Kennenlernplattform für junge Leute. Bildkontakte hat eine Besonderheit: Jedes Profil muss mindestens ein Foto haben. Ohne Foto ist keine Nutzung möglich!

Unsere Bewertung:
Bewertung
Kosten:
ab CHF 0.-

Tinder im Überblick

Tinder ist eine Dating-App aus den USA, die seit 2014 in der Schweiz bekannt ist. Man kann sich bei Tinder mit eigenem Facebook-Zugang einloggen und sofort loslegen. Es geht auch ganz schnell zur Sache. Man sieht Fotos anderer Singles und muss sich innerhalb von Sekunden entscheiden, ob man die angezeigte Person treffen möchte. Wenn beide sich für „ja“ entscheiden, verabredet man sich sofort.

Unsere Bewertung:
Bewertung
Kosten:
ab CHF 39.90

LemonSwan im Überblick

Da LemonSwan erst seit 2017 existiert, gibt es noch nicht sehr viele Mitglieder. Aus diesem Grund ist die Premium-Mitgliedschaft für Studenten, Azubis und Alleinerziehende kostenlos. Das ist doch ein guter Grund, die Plattform mal auszuprobieren.

LemonSwan ist eine Partnervermittlung, die ihren Mitgliedern auf psychologischer Basis passende Partner vorschlägt. Während der Anmeldung wird ein Persönlichkeitstest  ausgefüllt, der als Grundlage für die Partnervorschläge dient. Daher beansprucht die Anmeldung etwas mehr Zeit als bei einer gewöhnlichen Singlebörse.

Unsere Bewertung:
Bewertung
Kosten:
ab CHF 0.-

Lovoo im Überblick

Lovoo wurde in Dresden entwickelt und ist seit 2011 auch in der Schweiz bekannt. Nach eigenen Angaben verzeichnet Lovoo 60.000 neue Nutzer pro Tag. Somit handelt es sich um die am schnellsten wachsende deutsche Dating-App. Anhand des sogenannten Liveradars kann man in der App sehen, welche Singles sich gerade in der unmittelbaren Umgebung befinden. Ansonsten sind die Funktionen sehr ähnlich wie in anderen Dating-Apps.

Partnersuche für junge Leute – oft nicht so einfach

Die meisten Online-Singlebörsen konzentrieren sich auf die Zielgruppe ab 30. Man denkt, dass junge Menschen sich mit dem Thema „Partnersuche“ noch gar nicht ernsthaft beschäftigen und es in ihrem Umfeld ohnehin genug Möglichkeiten gibt, neue Kontakte zu treffen. Denn junge Leute und vor allem Studenten führen ein abwechslungsreiches Leben, haben viel Zeit zum Ausgehen sowie viele Gelegenheiten, neue Menschen kennenzulernen. Im Prinzip trifft dies auch sehr oft zu.

Doch was soll man machen, wenn man schüchtern ist und aus Angst vor Abfuhr nie eine Person in der Mensa, Uni-Bibliothek oder auf einer Party ansprechen würde? Oder man möchte gar nicht mit Singles aus der Schule bzw. Uni eine Beziehung anfangen. Vielleicht gibt es zudem keine Singles, die dem eigenen Geschmack entsprechen. Es gibt viele Gründe dafür, warum man sich als Jugendlicher bzw. Student nach anderen Partnersuche-Möglichkeiten umschaut. Dabei wird das Online-Dating für junge Leute und Studenten immer attraktiver.

Online Dating für Jugendliche

Lovoo App

Oft ergeben sich über soziale Netzwerke, wie Facebook und Twitter, neue Kontakte und einige junge Singles finden dort ihr Liebesglück. Dennoch findet es nicht jeder junger Partnersuchende toll, bei sozialen Netzwerken wahllos andere Singles anzuschreiben. Bekanntlich dienen Soziale Netzwerke eher zur Pflege von bestehenden Kontakten und nicht zum Anbaggern von anderen Singles.

Auf Dating-Portalen kann man wenigstens sicher sein, dass die anderen Singles ebenfalls auf der Suche sind und gegen nette Bekanntschaften nicht abgeneigt sind. Die besten Dating-Portale bzw. -Apps haben wir oben in der Tabelle aufgelistet. Am beliebtesten beim jungen Publikum sind Badoo, Lovoo und Tinder. Das sind Freemium-Dienste, d.h. die meisten Funktionen sind kostenlos, darunter auch die Suche und das Versenden von Nachrichten an andere Singles. Man zahlt nur für Zusatzfunktionen. Wenn man z.B. bessere Platzierungen oder keine Werbung möchte, kann man die Funktionen für ein paar Euro upgraden. Vor allem, weil die Nutzung kostenlos möglich ist, empfehlen wir eine Registrierung bei mehreren Dating-Netzwerken. Dann kann man auch mehr Leute kennenlernen.

Dating Apps: Genau das Richtige für junge Generation

Die beste Entwicklung der vergangenen Jahre im Bereich „Partnersuche für junge Leute“ ist das Mobile-Dating. Dating Apps machen die Partnersuche sehr flexibel. Für den Lifestyle der jungen Generation stellen sie die perfekte Lösung dar. Man kann sehr einfach von unterwegs neue Kontakte suchen, mit anderen Singles flirten und aufregende Dates verabreden. Die GPS-basierten Suchfunktionen machen es möglich, die Singles aus der unmittelbaren Nähe ausfindig zu machen. Das ist vor allem ein Vorteil, wenn man sowieso gerade in der Stadt oder auf einer Party ist. So kann man spontane Treffen mit anderen Singles verabreden, die genau dort unterwegs sind, wo Du im Moment auch bist. Wer weiss, vielleicht sitzt Deine zukünftige Flamme gerade im selben Cafe am Nachbartisch?!

Das sagen die Nutzer zu dem Thema

  1. Bei mir war oft eine gewisse Enttäuschung da, als ich mich nach einer bestimmten Zeit mit einigen der Onlinekontakte dann auch persönlich getroffen habe, und feststellen musste, dass deren Profilbilder ein falsches Bild von der eigentlichen Person vermittelten, d.h. nicht mehr aktuell oder sonst irgendwie gefälscht waren. Ich habe aber gesehen, dass es eine App namens „7heaven“ gibt, welche diesem Problem ein wenig entgegensteuert. Es können nämlich nur Selfies hochgeladen werden, die nicht älter als ein paar Stunden sind. So kann man sich mehr auf die Bilder verlassen.

Hier können Sie über Ihre Erfahrungen berichten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top