Bewertung

ab CHF 39,90

Beschreibung

  • Die grösste Casual-Dating-Agentur Europas, gegründet 2008
  • Diskrete Suche über Kontaktvorschläge
  • Schutzfunktion für eigene Fotos vorhanden
  • Mitglieder mit überdurchschnittlich hohem Niveau
  • Viele Testsiege und Empfehlungen in bekannten Medien
  • Apps für Android und iOS verfügbar

Mitglieder

  • 150’000 aktive Nutzer in der Schweiz
  • Rund 1,1 Millionen Registrierungen in der Schweiz insgesamt (evtl. auch mehrfache Registrierungen dabei)
  • Über 36 Millionen weltweit
  • 41 % weiblich
  • 59 % männlich
C-Date jetzt kostenlos testen! C-Date im Test

Bewertung

ab CHF 59,95

Beschreibung

  • Casual-Dating-Portal mit den aktivsten Mitgliedern, gegründet 2014
  • Höhere Erfolgschancen für Männer dank neuem Konzept
  • Manuelle Profilverifizierung
  • Keine Karteileichen: Kostenlose Profile von Männern werden nach einer 4-wöchigen Testphase gelöscht

Mitglieder

  • 150’000 Registrierungen in der Schweiz seit Gründung

Nach Angaben des Anbieters gibt es im Premium-Bereich einen Frauenüberschuss:

  • 65 % weiblich
  • 35 % männlich
TheCasualLounge jetzt kostenlos testen! TheCasualLounge im Test

Bewertung

ab CHF 99,90 (für 750 Credits)

Beschreibung

  • Casual-Dating-Portal von Friendscout24, gegründet 2011
  • Schönes, geheimnisvolles Design
  • Fotos können mit einer Maske verschleiert werden
  • Zahlung mit Credits, es gibt kein Abo!
  • Viele Gratis-Funktionen (auch das Beantworten von Mails)
  • Mobile Version des Portals ist sehr gut gemacht

Mitglieder

  • 75’000 aktuelle Nutzer in der Schweiz
  • 850’000 Registrierungen insgesamt seit Gründung
  • 68 % männlich
  • 32 % weiblich
Secret.ch jetzt kostenlos testen! Secret im Test

Bewertung

ab CHF 12,--

Beschreibung

  • Grosse Erotik-Community für die Suche nach privaten Sexkontakten, gegründet 2005
  • Breite Nutzergruppe: Singles, Verheiratete, Swinger, BDSM, Transsexuelle …
  • Über die Kontaktsuche hinaus gibt es zahlreiche Funktionen zum Ausleben von Erotik jeglicher Art
  • Regionale Übersichten über aktuelle Offline-Events, Swinger-Clubs und andere erotische Dienstleister
  • Sex-Forum, Gruppen, Chat, Videos der Mitglieder und viel mehr
  • Noch keine App vorhanden, dafür ist die mobile Version des Portals ganz gut gelungen

Mitglieder

  • Über 200’000 aktuelle Nutzer in der Schweiz
  • Über 2,5 Millionen im gesamten deutschsprachigen Raum
  • 39 % männlich
  • 30 % weiblich
  • 31 % Paare
JOYclub jetzt kostenlos testen! JOYclub im Test

Bewertung

ab CHF 29,99

Beschreibung

  • Marktführer unter den Seitensprung-Agenturen in Skandinavien, gegründet 2010
  • Seit 2012 in der Schweiz vorhanden und noch nicht sehr bekannt
  • Niveauvolle Aufmachung und ein gehobenes Publikum
  • Unter weiblichen Mitgliedern fallen einige Fakes auf

Mitglieder

  • 45’000 Schweizer/Innen
  • 3,1 Millionen in Europa
  • 25 % weiblich
  • 75 % männlich
VictoriaMilan jetzt kostenlos testen! VictoriaMilan im Test

Erotische Abenteuer auf Casual-Dating-Portalen finden

Casual Dating ist für diejenigen Leute interessant, die nach lockeren Kontakten suchen. Viele ungebundene Menschen, die keine Zeit für eine ernste Beziehung haben, aber trotzdem ihre Sexualität ausleben wollen, nutzen zunehmend Casual-Dating Dienste, wie C-Date, Secret.ch oder CasualLounge, für ihre Suche nach spontanen Treffen.

Casual Dating ist aber auch eine Möglichkeit für verheiratete Menschen, die emotional eine glückliche Ehe führen, sich jedoch physisch nicht befriedigt fühlen. Auf Casual Dating Portalen kann man erotische Abenteuer aller Art finden – auch für Paare, die nach neuen Erfahrungen suchen, ist etwas dabei.

So können Sie nach Casual-Dates suchen

Die Mitglieder der Casual-Dating-Seiten wollen sich bei ihrer Suche nach Erotik-Kontakten sicher fühlen und von ihren Lebenspartnern oder Bekannten unentdeckt bleiben. Aus diesem Grund gehört die Bewahrung der Privatsphäre der Mitglieder zu einem der wichtigsten Ziele von Casual-Dating-Portalen. Viele Casual-Dating-Portale funktionieren nach dem Prinzip der Partnervorschläge (vgl. Partnerbörsen). Den Mitgliedern werden Erotik-Kontakte vorgeschlagen, die ihren Vorlieben entsprechen. Auf diese Weise wird vermieden, dass die Mitglieder-Profile nach Belieben gefunden werden und sichergestellt, dass nur Partner mit ähnlichen sexuellen Wünschen, einander finden können.

Die Casual-Dating-Portale, in denen eine Suchfunktion integriert ist und die Mitglieder ihre potentiellen Partner für Erotik-Kontakte selbst suchen können, bieten dennoch auch genug Diskretion. Die Mitglieder können selbst bestimmen, welche Informationen die anderen User sehen können und welche für das fremde Auge verborgen bleiben. Die User haben die Möglichkeit die Fotos nur für Vertrauenspersonen sichtbar zu machen, mit denen sie schon kommuniziert haben.

Warum lohnt es sich Casual-Dating-Seiten zu vergleichen?

Das Angebot an Casual Dating Portalen ist heutzutage sehr gross. Aus diesem Grund gibt es Casual-Dating-Portale, die weniger seriös sind. Solche Faktoren wie Mitgliederzahl, Frauenquote, Portal-Funktionen, die Diskretion der Mitglieder sicherstellen, sind sehr wichtig bei der Suche nach Erotik-Kontakten. Aus diesem Grund raten wir Ihnen die Casual Dating Portale zu vergleichen, damit Sie sofort in die richtigen Hände gelangen und ihre Casual-Dates schneller finden. Bevor Sie eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschliessen, können Sie sich bei mehreren Casual-Dating-Portalen kostenlos anmelden, sich damit vertraut machen und schauen, welche Portale Ihnen am meisten gefallen.

5 Reaktionen auf “Die 5 besten Casual-Dating-Portale im Vergleich

  1. Meine Vorschreiber haben mich motiviert, mich auf dieser Plattform zu äussern.
    Ich war ebenfalls Aktiv-Mitglied bei C-Date. Viele Vorschläge – kein Date. Oft Rückmeldungen von Damen aus Russland oder aus Frankreich. Einige Fake-Profile die es auch auf anderen Dating-Plattformen gibt, suchen solvente Kapitalgeber. Meine Mitgliedschaft bei C-Date habe ich gekündigt. Ebenfalls habe ich nun ein aktives Profil auf Secret.ch. Diese Plattform gefällt sehr gut. Der Vorteil liegt im System der Credits. Es handelt sich nicht um eine fixe Vertragsdauer wie bei C-Date und anderen sondern du kaufst was du brauchst. Joderme.ch habe ich ebenfalls getestet und mein Fazit lautet: Alles Fake oder wie nennt sich das so schön…tolle Moderatoren. Dies auch bei Partnersuche24.ch. Auch hier alles nur Fake-Profile die eine kurze Mitteilung schreiben und so einen intensiven Mail-Verkehr anstreben.
    Eine Plattform, die auch einmal genauer untersucht werden sollte, ist sucama.com – eine Chatplattform mit Minutentarifen. Spannend zu sehen, wie viele Fake-Profile es hier gibt. Ich bin einige Zeit aktiv auf der Chat-Plattform gewesen und habe viel Geld für kein Date aufgewendet.
    Also…als Fazit eines Mannes sei festgestellt, dass wir Männer wohl wirklich sehr einfach gestrickt sind und gerne für Illusionen bezahlen. Aber das Leben findet draussen statt. Wer also nette Damen kennenlernen will, der muss sich wohl oder über wieder nach draussen ins echte Leben begeben. Viel Spass.

  2. Ich habe mich neulich bei Wildeheidi.ch angemeldet, es sah auch Vielversprechend aus, habe viele Werbung bekommen, bis ich bezahlt habe, ( Fr. 149, 70 für 3 Monate ) von da an ging gar nichts mehr, ich habe Fotos hochgeladen, mein Profil erweitert u.s.w aber tote Hose, ich finde es eine Frechheit wie die einem Abzoken können, und das ohne schlechtes Gewissen.
    Was schlagen sie mir vor? Ich bin Single und möchte keine feste Beziehung mehr, nur ab und zu ein bisschen Spass. Das wollen wir doch alle oder.
    Gruss fritz

  3. Kann mich da meinen Vorschreibern nur anschliessen.
    Auf C-Date sind die meisten Profile Fakes. Angeblich wohnhaft in der Schweiz, sind es meist Frauen aus Russland, der Ukraine oder der Elfenbeinküste.
    Reale Dates mit Schweizerinnen hatte ich nach 6 Monaten genau eines. War bis jetzt auch die Einzige die Kontakt aufgenommen hatte.

  4. Ich bin nun seit genau einem Monat auf c-date und habe leider für 3 Monate bezahlt. Tja, wer nicht hören will muss fühlen… C-date lohnt sich nicht. Mir wurden von c-date bis jetzt ca. 220 Frauen vorgeschlagen, welche ich dann auch alle kontaktierte. Ich bekam von ca. 45 eine Antwort. Mindestens 32 waren Fakeprofile, welche nur meine Email für Spamnnachrichten wollten. 8 Frauen waren interessiert an mir, waren jedoch entweder nicht mein Typ oder meldeten sich nach den ersten Mails nicht mehr bei mir. 4 weitere waren so nett und schrieben mir, dass ich nicht ihr Typ sei. Nur bei einer Frau, welche ich jedoch schon von einer anderen Seite kenne, besteht weiterhin die Möglichkeit, dass ich sie mit ihrem Mann zusammen einmal treffen werde. Das Profilfoto einer meiner ersten Nachrichten suchte ich über Googlebilder und siehe da… FAKE! Das gleiche Foto war auf einer russischen Webseite, von Frauen aus Russland, zu finden. Laut ihrem Profil wohnte sie jedoch in meiner Umgebung… Dies nahm ich als Anlass mich bei c-date per Mail zu beschweren… Über die vielen Fakes und und und… Nun, dank meiner Mail mit Fotoproof des Fakeprofils, welches ich in einer verärgerten Mail c-date schickte, konnte ich dann schlussendlich immerhin die automatische Verlängerung bzw. die freche Kündigung, welche ja bekanntlich nur per Mail akzeptiert wird, umgehen. Es brauchte jedoch insgesamt fünf versuche! Bei meinen drei Mails an die offizielle c-date Mailadresse bekam ich jeweils eine automatisierte Antwort zurück, welche gar nicht auf meine Beanstandungen einging. Dank meiner Mail an den Pressesprecher von c-date und der Mail an den Kundenservice (wessen Mailadresse jedoch nicht einfach zu finden war…) hat es dann schlussendlich geklappt. Mein Tip an euch! Schliesst auf jeden Fall kein Abo ab! Am besten boykottiert ihr c-date und macht Negativwerbung!!!

    Seit 6 Wochen bin ich auch auf der Webseite secret punkt ch mit einem Profil. Auf dieser Seite habe ich schon sehr viele Nachrichten erhalten. von insgesamt ca. 120 angeschriebenen, teils auch nicht direkt angeschrieben Frauen habe ich ca. 45 antworten bekommen. 10 wohnten zu weit weg, 2 haben abgesagt da ich rauche, bei 6 Frauen ist die Komuniukation irgendwann im Sand verlaufen, 5 Frauen waren Fakes, bei 12 Frauen war ich nicht ihr Typ und 7 Frauen waren nicht mein Typ (mit einer hätte ich gleich ins Bett steigen können, dies aber nicht mein Ding…) 5 Frauen habe ich mittlerweile zu einem Kaffe getroffen, wobei bei drei Frauen klar war, dass nichts weiter laufen würde, da sie entweder von Anfang an nicht mein Typ war (1 Frau), oder sie einfach zu weit weg wohnten (2 Frauen). Bei zwei Frauen ist noch alles offen. Es waren jeweils immer sehr angenehme und schöne Kennenlerntreffen und interessante Unterhaltungen, egal ob nun was laufen würde oder nicht. Mit den Frauen welche ich kennengelernt habe, die jedoch zu weit weg wohnen, werde ich mich sicherlich wieder einmal zu einem Kaffe treffen. Das gute bei secret ist wirklich, dass man kein Abo Abschliessen muss und mit credits bezahlen kann und auch viel weniger Fakepofile anzutreffen sind. Ich denke, dies liegt sicherlich auch daran, dass secret eine Partnerseite von friendscout ist und die besser auf ihren Ruf achten. Die Frauen-männerquote von 30-40% zu 60% halte ich jedoch als übertrieben. Schlussendlich hat man ohne einen guten Profiltext und gute Fotos nur kleine Chancen. Ich denke, dass ich, dank meinem relativ guten Aussehen, meinem Alter (anfang 40), meinem Profiltext und den persönlichen, ausführlicheren und emphatisch ehrlichen schreiben an die Frauen, relativ erfolgreich bin und mich glücklich schätzen darf. Secret kann ich euch EMPFEHLEN aber zu grosse Hoffnung möchte ich euch trotzdem nicht machen!

    Eine weitere sehr gute Seite, möglicherweise die beste welche ich seit 2009 kenne und auch ein eigenes Profil habe, ist joyclub punkt de. Eine super gemachte Seite, hauptsächlich für Leute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Erotikportal für Swinger, Pärchen, Frauen, Männer, Singels und vergebene, wo es nicht nur um Sex geht, sondern auch viele interessante Foren zu bereichen wie Kunst, Litaratur, Beziehung, wandern und und und hat. Mitglieder hat es viele, die Chance fündig zu werden bestehen durchaus, auch wenn es nicht einfach ist. Auch als nichtzahlender Kunde kann man ein Profil aufmachen und Nachrichten empfangen und gewisse Angebote nutzen. Als zahlender Nutzer hat man dann einige wirklich gute und nützliche Funktionen. Preislich ist die Seite mit knapp 90 euro für ein halbes jahr, sehr fair, für das was sie bietet.

    Die letzte Seite, welche ich noch kurz erwähnen möchte und selber auch seit 2009 kenne, ist sexvote punkt ch. Ein Jahr Premiumkunde kostet dich gerade mal 69 Franken. Aber auch als nichtzahlender kunde kannst du einige funktionen nutzen und sogar eine gewisse anzahl an nachrichten verschicken. Ich war jedenfalls relativ erfolgreich mit der Seite und habe immer wieder mal nette und sympathische Pärchen kennengelernt, welche ich dann auch wirklich, teilweise über längere Zeit, immer wieder getroffen habe um zusammen erotische Stunden zu erleben. Mit einzelnen Frauen habe ich mich nicht gedatet und es ist auch hier sicherlich nicht so einfach, jemand passendes zu finden. In meinen Augen hat die Seite mittlerweile jedoch einiges von ihren Qualitäten der guten Anfangszeiten verloren. Das viele Gemeckere von gewissen Leuten aus der Swingergemeinschaft kann einem teilweise die Lust und Freude nehmen. und der Zustrom von neuen Pärchen und vor allem Singelfrauen hält sich sehr in grenzen. Tja, soviel von mir! Ich hoffe, dass ich euch mit meinen Erfahrungen und Tips einwenig weiterhelfen konnte! :)

  5. Hallo, aus eigener Erfahrung ist C-Date meiner meinung massiv überbewertet.
    Die sogenannte Fake-Prüfung wird von Mitgliedern vorgenommen. Jedoch
    bestehen nur ungenügende Differnzierungmöglichkeiten um ein anderes
    Mitglied zu sperren.
    Meine Mail-Box wurde regelrecht zugemüllt: Vor allem von nicht in der CH
    wohnhaften angeblich Suchenden, welche via privater Emails „Model-Photos“
    zuschicken und regelmässig in Côte-d’ivoire an einem Non-Profit Projekt
    gearbeitet haben. Beim privaten mail-Kontakt entpuppte sich das Alter nicht
    wie angegben 43 sondern 32. Verschiedene Profile sendeten die gleiche (!)
    Email-Adresse. Und wiederum andere Damen versuchen nur auf eine
    900-er-Serviceline zu lotsen, angeblich aus Sicherheitsgründen.
    Mein Fazit: 80% sind Fakes auf dieser Plattform. Daher: Vorsicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.